Breakfast in America

Manchmal lohnt es sich Facebook genau zu lesen. So auch in diesem Fall: am 24. nachts auf der Fahrt zum Flughafen war mir langweilig. So langweilig, dass ich bei den wenigen Posts die so um 4 Uhr morgens auf Facebook passieren sogar die Kommentarebene gelesen hab. Dabei entdeckte ich, dass Cornelius und seine Frau Diana auch Urlaub im schönen Florida planten. Die beiden arbeiten seit September als Jugendpastoren in einer methodistischen Gemeinde. Nach ein bisschen chatten war klar: Versuchen sollten wir ein Treffen. Da wir heute noch in Savannah geblieben sind trafen wir die beiden zum American Breakfast im Sunnyside Inn. Nett so spontan hier Freunde zu treffen.

Nachdem der Regen sich verzogen hatte brachen Tobi und ich mit Neli und Diane nach Savannah auf (um gleich mal das Fachwissen, das wir Tags zuvor von John gelernt hatten, weiterzugeben). Natalie und Rolf brachen auf um letzte Besorgungen für unseren Trip morgen zu organisieren und um Natalies Neffen zu sehen. Ein netter Vormittag mit gutem Essen und interessanten Bildern!

Zur Bildergalerie Tag 2:

Bild anklicken

Nun sind die Räder auch aufgepumpt und die Schaltungen optimiert. Es kann also losgehen morgen (sehr) früh. Es stehen 3,5 Stunden Fahrt nach Flagler Beach sowie eine Strecke von 140 Kilometern an. Mehr News “from the road” dann morgen! Stay tuned…

Posted by

flohs-welt.de

Hier bin ich auch zu finden: Google+ // Facebook // Twitter

4 comments Write a comment

Leave a Reply